Webcam oder Web-Kamera ist die Bezeichnung für eine Kamera, die automatisch Bilder oder Videos aufnimmt, die über das World Wide Web (Internet) abgerufen werden können. Die Kamera ist per Kabel oder drahtlos mit einem Computer verbunden, der die aufgenommenen Bilder speichert und auf Anfrage verschickt. Eine Webcam wird von vielen Benutzern aus unterschiedlichen Gründen aufgestellt.

Die erste Webcam gab es bereits 1991 an der Universität von Cambridge. Sie unterrichtete die Mitarbeiter über den Füllzustand einer Kaffeemaschine und ersparte ihnen den Weg in die Kaffeeküche, wenn die Maschine leer war. Seitdem wurden in und an Häusern, Geschäften, Straßen und öffentlichen Gebäuden zahlreiche Webcams installiert.

Manche Benutzer verwenden diese Kameras zur visuellen, entfernten Überwachung ihres Hauses oder ihrer Wohnung, zum Beispiel wenn sie im Urlaub sind. Andere Webcams überwachen Tiere, Straßenkreuzungen, Sehenswürdigkeiten oder zeigen das aktuelle Wetter an.

Es ist recht einfach mit einer öffentlichen Webcam einen aktuellen Blick auf die Oper in Sydney oder auf die Tower Bridge in London zu werfen. Unternehmen nutzen Webcams zu Videokonferenzen und sparen dadurch eine Menge Reisekosten. Die Verwendungsmöglichkeiten einer Webcam sind nahezu unbegrenzt. Die Anzahl der weltweit installierten Webcams geht in die Tausende.

Webcams können so eingestellt werden, dass sie in bestimmten Intervallen Standbilder oder Videos aufnehmen. Kameras dieser Art sind in Computergeschäften, Media-Märkten oder online recht preiswert erhältlich.

Ähnliche Einträge