Ein Microblog ist ein Blog, das seinen Benutzern ermöglicht, kurze Nachrichten zu schreiben, zu versenden oder zu lesen. Im Unterschied zu herkömmlichen Blogs ist beim Microblogging die Länge der Nachrichten begrenzt.

Oft können digitale Fotos oder kurze Videos an die Nachrichten gehängt werden. Je nach Einstellung können diese Nachrichten von Familienmitgliedern und Freunden oder von allen Benutzern auf dem Computer, Tablet oder Smartphone gelesen werden.

Einige Microblogs bieten ihren Benutzern die Möglichkeit, genau zu bestimmen, wer die Nachrichten lesen darf. Als Follower wird ein Benutzer bezeichnet, der die Nachrichten von anderen Benutzern abonniert hat. Die Verwendung des #-Zeichens (Hashtag) bietet die Möglichkeit, Nachrichten rund um ein bestimmtes Thema zu organisieren. Gruppen von bestimmten Benutzern lassen sich zu Listen zusammenfassen.

Microblogs gehören zu den sozialen Netzwerken. Die Benutzung der Dienstes ist in der Regel kostenlos, erfordert aber eine einmalige Registrierung. Erste Microblogs entstanden 2006 (Tumblr). Bekanntestes Beispiel ist Twitter mit 232 Millionen aktiven Benutzern (Stand: 2013) weltweit.

In Deutschland nutzen etwa 10 Millionen Menschen diesen Dienst, viele lesen jedoch nur die Nachrichten. Auch Facebook und Google+ bieten ihren Benutzern die Möglichkeit des Microblogging. Außerdem gibt es kommerzielle Microblogs, die für neue Produkte eines Unternehmens (zum Beispiel Autos oder Filme) werben.

(Stand: Juli 2014)

Ähnliche Einträge