Ein Desktop-PC ist ein Personal Computer, der für den regelmäßigen Gebrauch auf dem Schreibtisch entwickelt wurde. Im Gegensatz zu einem Laptop ist der Desktop-PC aufgrund seiner Größe und seines Stromverbrauchs nicht für den Einsatz an unterschiedlichen Standorten gedacht.

In der häufigsten Konfiguration besteht ein Desktop-PC aus einer zentralen Einheit mit einer externen Stromversorgung, einer Hauptplatine (engl. Motherboard), der Festplatte und manchmal einem optischen Laufwerk für CDs und DVDs. Daran angeschlossen sind ein Computer-Monitor, sowie eine Tastatur und eine Maus. Bei einem „All-in-one-Desktop“ sind die zentrale Einheit, Monitor und Laufwerk in einem einzigen Bauteil integriert.

Erste Personal Computer die auf einen Schreibtisch passten, kamen 1971 auf den Markt. In den 1980er- und 1990er-Jahren waren Desktop-PCs hauptsächlich Klone des IBM-PCs, oder Computer wie der Apple Macintosh und der Commodore Amiga. Anfänglich verfügten diese Computer nur über Diskettenlaufwerke, die jedoch später von der Festplatte und anderen Speichermedien abgelöst wurden.

Einzelne Bauteile der zentralen Einheit wie zum Beispiel Grafik- oder Soundkarte waren auf Steckplätzen angeordnet, sodass sie bei Bedarf durch ein leistungsfähigeres Modell ersetzt werden konnten. Aufgrund der gestiegenen Leistungsanforderungen verschwanden im Laufe der 1990er-Jahre die Desktop-Modelle und wurden durch so genannte Tower- und Mini-Tower-Modelle, die unter dem Schreibtisch standen, ersetzt. Außer bei Hochleistungs-PCs wurden die Grafik- oder Soundkarte später in die Hauptplatine integriert.

Nach stetig wachsenden Verkäufen verlagerte sich das Interesse ab 2005 von den Desktops hin zu den mobilen Vettern Notebooks, Laptops und später Tablets. Akku-betriebene Computer und Smartphones wurden immer leistungsfähiger, sodass sie viele der Aufgaben von Desktop-PCs übernehmen konnten. Trotz aller Konkurrenz haben Desktop-PCs zuhause oder in Unternehmen das Potenzial, um noch lange Zeit für wichtige Arbeiten gebraucht zu werden.

Ähnliche Einträge