CPU ist die Abkürzung für „Central Processing Unit“ (dt. zentrale Verarbeitungseinheit). Gemeint ist damit der Hauptprozessor und damit das Herzstück eines Computers, manchmal auch als Mikroprozessor, Zentralprozessor oder einfach nur Prozessor bezeichnet.

Die CPU befindet sich auf der Hauptplatine (engl. Motherboard) und ist über sogenannte PINs (kleine Metallstifte) mechanisch und elektrisch mit den anderen Bauteilen verbunden. Jede Hauptplatine unterstützt nur eine bestimmte Auswahl an CPU-Typen. Führende CPU-Hersteller sind die amerikanischen Unternehmen Intel und AMD, es gibt aber noch viele andere Produzenten.

Eine moderne CPU ist in der Regel klein und quadratisch, die Anschlüsse befinden sich auf der Unterseite. Die CPU wird direkt in die dafür vorgesehene Steckdose (engl. Slot) gesteckt und mit einem kleinen Hebel gesichert. Mithilfe von Software steuert die CPU praktisch alle Funktionen eines Computers.

Neben dem Hauptprozessor gibt es noch weitere Nebenprozessoren, welche die CPU bei der Arbeit entlasten. Rechenintensive Aufgaben werden häufig in andere Bauteile wie die Grafikkarte ausgelagert. Eine CPU befindet sich heute in vielen elektronischen Geräten, wie zum Beispiel in Kameras, Smartphones oder in Autos. Zur Erhöhung der Rechengeschwindigkeit besitzen moderne Prozessoren mehrere Kerne (engl. Core) und intelligente Zwischenspeicher.

Schon nach kurzer Betriebszeit erhitzt sich eine CPU stark. Zur Abführung der Wärme sind eine Wärmesenke und ein Gebläse direkt auf der Oberseite der CPU notwendig. Andere Kühloptionen wie zum Beispiel Wasserkühlung sind ebenfalls verfügbar.

Ähnliche Einträge